LRP-Challenge Finale 2016

11.10.2016 11:32

LRP-HPI-CHALLENGE – DAS DEUTSCHLANDFINALE 2016!

Rennbericht:

Am 17.09 - 18.09.2016 fand die Onroad LRP Challenge DM in Hann. Münden mit 160 Startern in 4 Renn-Klassen statt.
Das Wetter  war im September bis dahin sehr warm und somit nutzen schon viele Fahrer die ganze Woche um sich auf die Bahn ein zuschießen, so waren am Freitag schon 90% der Fahrer Vorort um die ersten vier freien und gezeiteten Trainingsläufe zu nutzen um die letzten Setupeinstellungen zu testen. Dann folgten am Freitag  zwei gezeitete Trainingsläufe in denen die 3 schnellsten Runden zusammen gewertet wurden um sich für die Vorlauf Gruppen zu qualifizieren.
Hier konnte sich Jochen Janik in der 17.5 GT Klasse schon mit schnellen Runden unter den Besten Zehn einreihen, da er den neuen Schumacher MI6 erst seit einem Monat einsetzt, war abzuwarten wie er sich dann nach den Vorläufen qualifizieren würde.
Steven Meier startet mit seine MI6 in der Stock Klasse mit 13.5 Motoren, dort kam er in den gezeiteten Trainingsläufen auf den 46 Platz und suchte noch nach dem passenden Setup.

Samstag wurden dann für alle Teilnehmer vier Vorläufe von 5 ausgetragen, von denen drei Vorläufe gewertet wurden.
Doch das Wetter wechselte in der Nacht und die Strecke war morgens leicht feucht, was natürlich für alle hieß Setuptechnisch schwierig bis gar nicht vorauszusehen was man machen sollte!
Nun konnte man mit Regenreifen oder Slicks an den Start gehen, Jochen entschied sich für Slicks was zu diesem Zeitpunkt leider die falsche Entscheidung war und somit den ersten Vorlauf als Streicher herhalten musste.
Dann Regnet es immer mehr und die Strecke war richtig nass mit Pfützenbildung und so entstand auf der Geraden ein ca. 3 - 4 cm tiefes Rinnsal in denen die Autos aufschwammen!
Jochen ging dann im 2. Vorlauf nicht an den Start und wartete ab, das war dann der zweite Streicher und eine hintere Platzierung im 17.5 GT Feld.
Bei Steven lief es besser er konnte sich im Regen nach dem 2 Vorlauf auf der 29 in der Stockklasse platzieren.
Dann kam bei  leichtem Regen die Stunde von Jochen er sicherte sich im 3 Vorlauf mit einem Sieg den ersten Nuller und im vierten Lauf wurde er vierter im Gesamt,  somit war er nach 4 Vorläufen auf der Rangliste auf Platz 2.
Steven war mit weiteren guten Läufen in der Stockklasse auf 19 platziert.
Am Sonntagmorgen stand noch der  5. Vorlauf an und es waren ähnliche Konditionen wie Samstags morgens nur nicht ganz so feucht und wieder war die Entscheidung schwer welchen Reifen man nehmen sollte!
Jochen entschied sich noch 5 Minuten vor dem Lauf für den Regenreifen und das war die richtige Wahl, er fuhr erneut die schnellste Zeit 5 Sekunden schneller als der 2. Platzierte  und sicherte sich so dank der guten Traktion des  Schumachers die TQ für das A Finale in der GT Klasse.
Steven konnte sich am Sonntagmorgen leider nicht mehr verbessern da er von den anderen Fahrer in seiner Vorlaufgruppe rausgerempelt wurde und er rutschte auf den 28 Platz ab und startete somit im C-Finale.

Die Finale
Das erste A-Finale  in der GT Klasse konnte Jochen locker mit einem Start-Ziel Sieg zu Ende fahren und legte so schon mal eine gute Basis für den Gesamtsieg hin, er konnte sich das Finale gut einteilen da die Konkurrenten ihm nicht folgen konnten.
Bei Steven lief das erste und zweite C-Finale leider nicht so gut und er wurde erneut von der Konkurrenz ins Aus befördert, so mit belegte er aber einen Soliden 29 Platz in einer starkbesetzten Stockklasse.
Das zweite A-Finale lief für Jochen genauso gut ab wie das erste Finale und er konnte das  2 - A Finale vom Start an locker kontrolliert ins Ziel fahren und wurde so verdient Deutscher Meister in der GT Klasse.
Jochen startete auch im 3 A-Finale und gewann dieses  auch souverän mit einer noch schnelleren Zeit als im 2. A Finale.

Die DM war im gesamten eine gute Veranstaltung um die Traktionsvorteile des Schumacher MI6 auf zu zeigen, da alle derzeitigen Hersteller anwesend waren und die Wetterkondition es  nicht leicht machten. Die CS-Factory 7600 Zelle brachte auch den nötigen Druck um in einer Stockklasse bei einer Laufdauer von 8 Minuten  zu überzeugen.
CS Racing Team

Bilderhinweis: www.mikanews.de

LRP-News: https://www.lrp.cc/de/news/lrp-hpi-challenge-das-deutschlandfinale-2016/